Mit feiner tonaler Kommunikation / Prag Vienna Connection

Wiener Schmäh meets Jazz Dorothea Jaburek "Mei eigne Wöd"

 

 

 

 

 

 

 

 

Was treibt eine Simmeringer Fleischhauerin nach Argentinien?
Wohin geht der Glückliche, um wirklich glücklich zu sein – nach Gersthof?
Ist Geld tatsächlich alles? Oder was bedeutet, „Daham“ zu sein?

Fragen, die die junge Sängerin, Komponistin und Absolventin der Jazzuniversität Graz Dorothea Jaburek in ihrem neuen Album „Mei eigne Wöd“ aufgreift und auf charmante und leidenschaftliche Art und Weise beantwortet. Witzig und traurig, nachdenklich und manchmal sehr direkt sind die Geschichten, die die Künstlerin in ihren Liedern erzählt.

Wiener Schmäh meets Jazz: Groovige Rhythmen, mitreißender Swing, zarte Popballaden und Chansons, der weiche Klang von Bossa Nova sowie heißblütiger Tango bilden eine perfekte Symbiose mit wienerischer Mundart. Und genau das ist es, was die Neuerscheinung ausmacht: Jazzliebhaber mit Hang zu wienerischer Nostalgie kommen bei Dorothea Jaburek voll auf ihre Kosten. Und der traditionelle Walzer? Sogar den findet man in ihren Kompositionen.

Begleitet wird die Sängerin von ihrer großartigen Band, allen voran Jazz-Urgestein Richard Österreicher an der Mundharmonika.

Zahlreiche internationale Konzertreisen führten Dorothea Jaburek die letzten Jahre schon von der Schweiz, Tschechien, Belgien bis in den südostasiatischen Raum und in die USA .
Doch wirklich zuhause ist sie nur in ihrer Heimatstadt:


„An jedem faden Palmenstrand hab i mi gsehnt nach deim wohligen Gwand. Kumm, hüll mi wieder ein, du schönes Wien!“

„Mei eigne Wöd“ - eine Hommage an die „alte Dame“ Wien in neuem Gewand.

downlaod Pressetext (PDF)

die Cd "Mei eigne Wöd" ist ab sofort bei www.crackshop.at erhältlich

www.crackshop.at/index.php

CD-Präsentation 1

29.4. 2014, 20.30,  Porgy und Bess / Wien
http://www.porgy.at/prog-01.php?id=6423

CD-Präsentation 2:

10.5. 2014, 20.00, Eden Bar / Wien
www.edenbar.at/

Dorothea Jaburek und Berndt Luef Trio "Between the Walls"

 

 

 

 

 

 

 

 

Es war eine Begegnung der musikalisch besonderen Art, als im Jahr 2007 die junge Jazzgesang-Studentin der Universität Graz und der steirische Vibraphonist Berndt Luef aufeinandertrafen. Dorothea Jaburek war begeistert von Luefs einzigartigen Kompositionten. Seine Musik bewegt sich teils mit zarten Schritten, teils mit lautem Gepolter vorwärts. Charmante, leichtfüßige Melodien treffen auf ernste, schwere Klänge, die sehr oft ein politisches Thema behandeln, das den Komponisten gerade beschäftigt.

2001 gewann er bei einem Kompositionswettbewerb für Jazzmusik mit der Ballade „Eyelash" den ersten Preis. Dorothea begann sich mit dieser Musik zu beschäftigen und die ersten Texte entstanden. Aus diesem Austausch zweier kreativer Seelen entstand 2010 das Debütalbum der beiden Künstler mit dem Titel „Winter City Walkers“.Kompositionen im Swing-Stil der 50er Jahre, treffen auf melancholische Balladen und prickelnde Latin-Melodien.

Beim nunmehr zweiten Album zeichnet erstmals der Gitarrist und langjährige Kollege Luefs ,Stefan Oser für das Titellied „Between the Walls“ verantwortlich.

Eine Geschichte über den Mut, seiner Phantasie freien Lauf zu lassen!
„Fliege deinen Traum und flieg einfach davon“! Das ist das Motto dieses Jazzabends.

download Pressetext (PDF)

 

CD-Präsentation


Freitag, 07.03. 2014, 20.00
Radiokulturhauscafe

SENDETERMIN:

Montag, 16.6. 2014,19.30 IN DER SENDUNG "On Stage", Ö1